Sonntag, 5. Januar 2014

Lacoste Eau de Lacoste Sensuelle

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr 2014 gerutscht! Wir haben es ganz ruhig bei Schwiegermutti mit Brett- und Kartenspielen angehen lassen.

Heute möchte ich euch das neue Parfum von Lacoste: Eau de Lacoste Sensuelle vorstellen. Diesen darf ich gemeinsam mit 2999 anderen Testern und Testerinnen für for me testen. Zusammen dürfen wir den neuen Damenduft EAU DE LACOSTE Sensuelle, der mitte Januar 2014 erscheint und den Herrenduft EAU DE LACOSTE L.12.12 Noir testen. 


Das Botschafterpaket war prall gefüllt. Neben den Damenduft mit 30 ml Inhalt und dem Herrenduft mit 8 ml Inhalt, gibt es viele Proben zum weitergeben an Freunde, Kollegen und Bekannte sowie Teststreifen zum direkten Testen. Ausserdem Rabattcoupons für Flaconi zum weitergeben.


Dabei handelt es sich bei Eau de Lacoste Sensuelle um den passenden Duft für den Abend, welcher somit das Gegenstück zu Eau de Lacoste, dem sinnlichen und leichten Duft für den Tag, bildet.


EAU DE LACOSTE Sensuelle ist ein sinnlicher, eleganter und mit einer intensiveren Note entwickelter Duft für den Abend. Dieser ist durch die natürliche Intensität sanfter, floraler Noten bestimmt.

Die Kopfnote, welche als erstes wahrnehmbar ist, wird dominiert von schwarzer Johannisbeere, Feige und rosa Pfeffer. Die Herznote aus floralen Düften von türkischer Rosa, Gladiole und Gartenwicke folgt und geht schließlich in die Basisnote aus Nougat und Patchouli über.

Als ich mir die Duftkomposition durchgelesen habe war mir ziemlich klar, dass mir der Duft gefallen wird. Düfte mit schwarzer Johannisbeere und türkischer Rose mag ich sehr. Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Duft gefällt mir an mir äußerst gut. Denn genau diese beiden Komponenten kommen sehr klar hervor. Aber auch das süße Nougat kann ich gut ausmachen. Ich trage ihn auch tagsüber, weil ich etwas schwerere, intensivere Düfte deutlich mehr mag. Ich habe auch die Tagesvariante EAU DE LACOSTE, die ich auch sehr mag. Aber ich muss sagen, dass mir die intensivere Variante doch mehr zusagt. Bei mir hält der Duft ungefähr 7-8 Stunden, dann sprühe ich manchmal nach. 


Auch der Flakon spiegelt in seiner Gestaltung den Abend wider. Der rundliche Flakon wird durch die dunkelblaue Farbe dominiert. Ergänzt wird er durch rosé-goldene Akzente, wie dem Kragen aus Baumwollfäden. Ab 50 ml Inhalt trägt der Flakon auch einen Schmuckanhänger mit LACOSTE Prägung. Das markenprägende Krokodil in gold darf natürlich auch nicht fehlen.

Ein besondere Detail trägt die schwarze Verschlusskappe, deren Struktur dem Petit-Piqué Baumwollstoff nachempfunden wurde, welcher typisch für das Poloshirt von Lacoste ist.


Der Flakon ist wirklich sehr edel und hochwertig. Grundsätzlich finde ich dunklere Flakons besser, weil sie die empfindlichen Duftmoleküle besser vor Licht schützen. 

Ein paar Worte zum Männerduft Eau de Lacoste L.12.12 Noir gibt es natürlich auch noch:


Seinen Namen hat der Duft durch das LACOSTE L.12.12 Noir Poloshirt erhalten, welches als Inspiration für den Duft diente. Es ist vielseitig, elegant und somit eine perfekte Garderobe für einen entspannten Abend. 
Der Duft ist ein intensiver, frischer, der an einen warmen Sommertag erinnern soll. Eröffnet wird er durch den sommerlichen Hauch von Wassermelone und roten Beeren, bevor sich dann ein warmes Bouquet aus ägyptischen Basilikum in Kombination von Lavendel und Verbena entfaltet.
Diesem folgt die Intensität dunkler Schokolade, umhüllt von sinnlichem Cashmeran (moschusartiger Duft), Tonkabohne und Patchouli. Ein intensiver, männlicher und erfrischender Duft. 

Eingesetzt wurde hier die patentierte Technik "Time Release". Die Duftkomponenten werden mit einem Molekül umschlossen und erneut freigesetzt, wenn sie mit der Feuchtigkeit der Haut in Berührung kommt. Dadurch soll der Duftcharakter noch intensiver sein und sich über einen längeren Zeitraum entfalten können.

Uns gefällt der Duft sehr, sehr gut. Mir sogar noch besser als das bisheriges Parfum (Hugo Boss Bottled) meines Freundes. Besonders hervor kommt die Wassermelone und die Tonkabohne. Basilikum und Lavendel kann ich dagegen gar nicht wahrnehmen. Für mich auch ein Duft für die kalte Jahreszeit.

Ich kann euch bei beiden Parfums wirklich empfehlen, sie mal in einer Parfümerie zu erduften. Sie werden denke ich bei vielen Anklang finden, weil beide in Erinnerung bleiben und trotzdem nicht zu aufdringlich sind.

Schade finde ich persönlich etwas, dass die Coupons für Flaconi nur bis zum 15.1.14 gültig sind. Denn ich befürchte fast, dass es bis dahin noch nicht das EAU DE LACOSTE Sensuelle zu erwerben geben wird. Man kann die Coupons zwar auch für alle anderen Lacoste Parfums verwenden, aber der Test mit meinen Freunden und Kollegen war nur mal hauptsächlich mit dem EAU DE LACOSTE Sensuelle. Und ich würde mir persönlich nur ein Parfum online bestellen, welches ich vorher auch schon mal probieren konnte.

Vielen Dank an for me für diesen tollen Produkttest. Beide Parfums haben uns überzeugt und sind sehr hochwertig. Auch unseren Verwandten und Kollegen gefallen die Düfte sehr.



1 Kommentar:

  1. Der Flakon hat ein wirklich sehr schönes handliches Design.

    Liebste Grüße
    Sabrina :*

    AntwortenLöschen