Sonntag, 9. Dezember 2012

Manhattan Super Size False Lash Look Mascara


Hallo meine Lieben,

schneit es bei euch auch so extrem? Hier sind es bestimmt schon 15 cm Neuschnee. Omg :)

Für DM darf ich die neue Manhattan Supersize False Lash Look Mascara testen. Vielen Dank schon mal dafür :)

Manhattan Supersize False Lash Look
Die Mascara ist aus der YES, WE DOLL Kollektion, die es momentan im Handel zu kaufen gibt. Sie kostet ca. 5,99 Euro.

Das sagt Manhattan dazu:
  • Speziell gebogene Supersize-Bürste verleiht den Wimpern einen Push-up-Effekt
  • Viele kleine Borstenhärchen sorgen für atemberaubend vollere und dichtere Wimpern mit extra viel Schwung
  • Augenärztlich getestet
  • Für sensible Augen und Kontaktlinsenträger geeignet
  • In Schwarz erhältlich

Das Bürstchen ist sehr groß. Den oberen Wimpernkranz kann ich ganz gut damit schminken. Beim unteren Wimpernkranz komme ich damit nicht klar bzw. kommt dann viel auf die Haut.Da bräuchte man dann noch eine extra Mascara. Ich persönlich schminke aber den unteren Wimpernkranz ggaannzz selten.

Bürstchen Supersize False Lash Look
Beim Detail-Bild kann man die Borstenhärchen gut erkennen. Man erkennt aber auch, dass das Mascara ziemlich dick/zäh ist. 

Das sind meine Wimpern ohne Mascara.



Also die Schwärze finde ich sehr gut und meine Wimpern werden auch relativ lang und etwas gebogen. Ich hätte sie aber gern definierter/dichter und der Grad zu Fliegenbeinchen ist auch nicht mehr weit weg (ist für mich aber noch vertretbar). Trotzdem nehme ich sie für den alltäglichen Bedarf ganz gerne. Denn sie macht einen guten Alltags-Look und ich kann sehr oft mit dem Bürstchen rüber gehen, bis ich alles so habe, wie ich es möchte.Ist alles komplett geschminkt gefallen mir meine Wimpern sehr gut.

Eine etwas kleinere Bürste würde ich besser finden sowie etwas mehr Dichte. Dann wäre die Mascara echt eine super Mascara für jeden Tag, denn man kann mit der Bürste oft über die Wimpern, bis man sein Wunschergebnis hat. Ich bin hier etwas zwigespalten. Irgendwie macht sie ihren Job, ist aber noch nicht ganz perfekt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen