Freitag, 30. November 2012

Wohlfühlbox im November

Hallo meine Lieben,

puh, das war diesmal knapp mit der Wohlfühlbox von medpex. Sorry, dass ich euch diesmal nicht informieren konnte. Diesmal gingen sie, trotz Preiserhöhung, sehr schnell weg.



Die Box kostet nun 7,50 Euro plus 2,90 Euro Versand (ab 25 Euro versandkostenfrei). Grund ist, dass medpex eine gleichbleibende Qualität der Box beibehalten möchte.

Zusätzliche Bestellung zur Wohlfühlbox
Ausserdem habe ich noch eine Packung Paracetamol für 0,99 Euro und einen Wärme-Elch, den fashy, mit Kirschkernen für 4,92 Euro bestellt. Ich bin auf die erste Anwendung gespannt :) Als Gratis-Zugabe habe ich mir eine La Roche-Posay Lotion ausgesucht. Die Apothekenzeitschrift war leider aus.

Der Versand hat diesmal etwas länger gedauert. Montag Abend bestellt und heute kam sie an. Natürlich mussten 5000 Boxen verschickt werden und das Weihnachtspostgeschäft geht ja auch schon los. Also drücken wir mal ein Auge zu ;)

Das war in der Wohlfühlbox drin:

Wohlfühlbox November Teil I
Magnesium - Diasporal 400 EXTRA Trinkgranulat, Originalgröße mit 20 Stück (8,50 Euro)
dentaid xeros Feuchtigkeits-Zahnpasta, Originalgröße mit 75 ml (6,11 Euro)
Weleda Sanddorn Pflegeöl, 50 ml (7,88 Euro)
Efasit Fuss-Wärmecreme, Originalgröße mit 75 ml(6,95 Euro)
Zinkletten Verla Lutschtabletten Himbeere, 10 Tabletten (1,19 Euro)
Sonnentor Lebkuchengewürz gemahlen, Originalgröße mit 40 gr. (2,12 Euro)
Louis Widmer Remederm Gesichtscreme, Probiergröße mit 10 ml( ca. 3,99 Euro)
Heumann Tee, 3 Probierbeutel (0,48 Euro)
Hametum Medizinische Hautpflege, 20 ml Probiergröße( 2,42 Euro)

Wohlfühlbox November Teil II
5 Euro Gutschein zum Nachbestellen der Produkte aus der Box (gültig bis 31.3.2013, man muss also nicht gleich bestellen)
3 Probiertütchen der Apotheke Exklusiv Fruhtsaftgummi Spezialitäten (die Himbeer-Beeren aus der letzten Box waren ssehhrr lecker) mit je 12 gr (0,36 Euro)
PHA für Hunde und Katzen Snack-Probetütchen (ca. 0,51 Euro)
Isla Pastillen Probiertütchen, 4 verschiedene Sorten (ca. 0,40 Euro)
Kneipp Badeperlen Sanfter Ausklang, Originalgröße 80 g (1,50 Euro)


Ich habe leider vergessen das gratis Nackenhörnchen in grün zu fotografieren (war eine Qual das aufzublasen, aber dann ist es super ;) )

Besonders toll finde ich die (hoffentlich wirklich) wärmende Fuss-Creme, wird Sonntag bei der Weihnachtsfahrt getestet. Die Badeperlen von Kneipp sind immer super und gerade jetzt im Winter ist ein warmes Bad herrlich. Das Weleda Pflegeöl duftet sehr gut. Ich habe davon schon eine Lotion und das Sonnentor Gewürz ist auch prima für die Weihnachtsbäckerei :)

Die Magnesium-Diasporal Sticks waren in der ersten Box schon mal drin, allerdings als "Direkteinnahme-Sticks" ohne auflösen im Wasser. Zinkletten sind bei leichter Angeschlagenheit immer sehr gut. Auch die Proben finde ich toll.
Prima ist natürlich der 5 Euro Gutschein. Da würde ich mir wohl von Sonnentor oder den Fruchtgummis was bestellen.

Wie findet ihr die Box?

Sonntag, 25. November 2012

Max Factor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 Foundation

Hallo meine Lieben,

momentan ist so viel zu tun, da komme ich einfach nicht zum schreiben, obwohl ichs gerne tun würde. Dazu kommt noch, dass es immer schon dunkel ist und sich das mit dem fotografieren erledigt.

Aber am Freitag kam ein Päckchen von for me. Ich darf die Max Factor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 Foundation testen. Entschieden habe ich mich für Golden 75.

Testpaket von Max Factor


Enthalten im Testpäckchen waren ein Flakon in Originalgröße mit 30 ml und 20 Pröbchen in der Farbe Natural 50 zum weitergeben.

Die Foundation soll den ganzen Tag halten und einen ebenmäßigen, makellosen Teint verleihen. Die Max Factor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 ist ein Make up, dass die Vorteile von Primer, Concealer und Foundation in einem Produkt vereint. Das Make-up hat eine langanhaltende Deckkraft, schützt zuverlässig vor Glanz und lässt die Haut mit seiner leichten Textur atmen. Es wirkt vorzeitiger Hautalterung mit dem Lichtschutzfaktor 20 entgegen.

Weltweit gibt es 14 Nuancen, um für jeden Hauttyp den richtigen Ton anzubieten. Allerdings sind in Deutschland leider nur 4 Nuancen erhältlich.

Max Factor Face Finity
Beim Flakon handelt es sich um einen Glas-Pumpspender, mit dem man sehr gut dosieren kann. Ich trage die Foundation mit einem feuchten Make-up Schwämmchen auf.

Der Primer legt sich wie ein elastisches Netz auf die Haut, soll den ganzen Tag halten und lässt die Haut atmen. Der Concealer soll Unregelmäßigkeiten der Haut abdecken und schützt langfristig vor Glanz.
Die Foundation sorgt für das perfekte Finish und schützt wie bereits geschrieben mit einem Lichtschutzfaktor 20 vor lichtbedingter Hautalterung.

Oben: Golden 75, Unten: Natural 50
Auf dem Handrücken sind beide Farben viel zu dunkel (da soll man eh nicht testen, aber ich wollte euch beide Farben im Vergleich zeigen). Golden 75 (oben) sieht zwar dunkler aus als Natural 50 (unten), ist aber, wenn ich es auf meinem Gesicht verteile dann heller als Natural. Probiert also im Handel bei Interesse unbedingt im Gesicht aus!

Seit Oktober 2012 ist die Face Finity All Day Flawless in Deutschland in den Nuancen Natural 50, Golden 75, Bronze 80 und Caramel 85 im Handel erhältlich. 
Der Preis für einen 30 ml Flakon liegt bei 13,49 €.



Die Foundation hat eine für mich sehr angenehme Konsistenz. Ich nehme ungefähr die doppelte Menge wie auf dem Schwämmchenfoto zu sehen ist. Mehr benötigt man auch wirklich nicht. Nehme ich zu viel, wird es auch gleich dunkler. So passt die Farbe Golden 75 aber perfekt zu mir. 
Ich kann die Foundation sehr gut verteilen. Wichtig ist mir neben der sehr guten Deckkraft vor allem, dass ich sie nicht spühre. Sprich: Wenn mir wärmer wird, möchte ich mir nicht wie unter einer Maske vorkommen und "unter" der Foundation schwitzen. Das ist hier nicht der Fall. 

Vor allem krümmelt sie nicht, wie ich es oft bei anderen Make-ups schon hatte. Sie legt sich wirklich gut auf die Haut, hält den ganzen Tag und gibt ein ebenmäßiges Hautbild. Ich habe auch keinen Concealer verwendet, weil dieser bereits enthalten ist.
An einigen Stellen, wie dem Kinn, habe ich etwas abgepudert. Ansonsten hatte ich keine glänzenden Stellen.


Auf dem Foto trage ich die Max Factor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 Foundation (der Name ist viel zu lang) in der Farbe Golden 75 schon mehrere Stunden.

Bei der nächsten 20 % Aktion bei Rossmann auf Max Factor solltet ihr euch das Make-up unbedingt mal genauer anschauen :) Habt ihr sie vielleicht schon entdeckt und ausprobiert?

Sonntag, 18. November 2012

Leckere Nougat-Zungen

Hallo meine Lieben,

die weihnachtliche Backsaison hat bei mir begonnen und ich habe die Woche schon fleißig gebacken. Heute möchte ich Euch das Rezept für die Nougat-Zungen (die im Original Nougatstangen heissen, aber das klingt doof xD) ans Backherzchen legen ;)

Das Rezept stammt aus der Jolie 12/12 (bzw. von Oma Gerda aus Berlin, steht da).


Zutaten (für ca 40-50 Stück):

225 g Butter (ich finde sie fast flüssig am Besten für das Rezept)
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eigelb
2 Messerspitzen gemahlener Zimt
200 g Mehl
40 g Backkakao
1 gestr. Teelöffel Backpulver od. Weinsteinpulver
125 g gemahlene, geröstete Haselnüsse (ich habe 100 g gemahlene Mandeln genommen)
evtl. etwas Milch
ungefähr 100 g Nougatmasse
Kuvertüre zum verzieren

ausserdem einen Spritzbeutel (aus Stoff ist am besten)
Backpapier

Zubereitung:

Butter schaumig rühren und nach und nach Puder- und Vanillezucker, Eigelb und Zimt untermischen. Mehl mit Kakao und Backpulver sieben und unterrühren. Zuletzt die Haselnüsse (bzw. Mandeln) unterheben. Damit der Teig etwas weicher wurde habe ich 1-2 Schuss Milch untergerührt. 
Dann die Masse in einen Spritzbeutel füllen (gezackte Tülle) und etwa 4 cm lange Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Bei ca. 180 °C (Ober- und Unterhitze) etwa 7-10 min backen. 
Bei mir sind die Stangen erst relativ am Ende der Backzeit aufgegangen. Die Stangen bleiben relativ weich vom Teig her. Ich habe als Test einfach etwas auf ein Plätzchen gedrückt und bei leichtem Widerstand sind sie perfekt. Nougat-Zungen abkühlen lassen. 
Nougatmasse in einer Schmelzschale im Wasserbad erwärmen und immer schön rühren. Die Hälfte der Nougat-Zungen mit der Nougatmasse bestreichen (auf die Unterseite der Zungen) und eine zweite Hälfte drauf drücken.
Die Kuvertüre schmelzen und entweder die Enden der Zungen eintauchen oder für die weniger süsse Variante wie ich nur Kuvertüre rüberspritzen. Alles gut trocknen lassen und dann genießen.

Kamen bei mir auf Arbeit sehr gut an ;)

Leckere Nougat-Zungen

Lecker, lecker ;) Viel Spaß beim ausprobieren!

Mittwoch, 14. November 2012

Gewinnspiel für Blogger bei faszinata

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch von der tollen Möglichkeit, die sich gerade bei faszinata bietet, berichten. Und zwar könnt ihr bei faszinata einen Gutschein in Höhe von 500 Euro gewinnen und damit wunderschönen Schmuck oder Uhren zum Weihnachtsfest shoppen.

Was muss man dafür tun?

Schreibt einen schönen Bericht über das Gewinnspiel von faszinata und an welchem Schmuckstück ihr besonders hängt und welches ihr auf keinen Fall hergeben würdet! Dann sucht ihr euch etwas aus dem Shop aus, was euch besonders gut gefällt, bindet ein Bild davon im Post ein und berichtet, warum euch das Schmuckstück so gefällt!
Jeder Teilnehmer, der seinen Link bis zum 18. November 2012 an faszinata einsendet, erhält ausserdem eine Glossybox! So bekommt auf jeden Fall jeder Teilnehmer einen Gewinn!

Mein Lieblingsschmuckstück
Ich würde mich niemals von der Perlenkette meiner Uroma trennen! Die Kette ist schon 40 Jahre alt, sieht aber immer noch tadellos aus und hat einen wunderschönen blumenförmigen Verschluss. Ich habe sie vor 4 Jahren von ihr geschenkt bekommen. An meiner Uroma habe ich sehr gehangen und somit habe ich immer ein Stück von ihr bei mir. So wie die Kette meine Uroma schmückte, so schmückt sie nun mich!

Meine Auswahl im faszinata Shop
Aus dem Shop von faszinata habe ich mir diese Damen Quarzuhr von Skagen ausgesucht.

Skagen Damen-Quarzuhr
Immer zu wissen, wie spät es ist, ist für mich sehr wichtig. Mir gefällt das zweifarbige Armband sehr und die Swarovskikristalle runden das ganze perfekt ab und geben der Uhr das Besondere! Daher wäre sie für mich der perfekte Begleiter für jeden Tag, da ihr Design aufwändig aber trotzdem dezent ist! Bei dieser Uhr benötigt man fast keinen weiteren Schmuck mehr, außer natürlich die Perlenkette meiner Uroma!

Schaut euch im Onlineshop von faszinata um. Vielleicht entdeckt ihr das ein oder andere Geschenk zu Weihnachten :)

Samstag, 10. November 2012

p2 Fly me to the moon LE

Hallo ihr Hübschen,

die Tage entdeckte ich die neue p2 LE Fly me to the moon. An sich haben die Produkte ein hübsches Design, also die Lidschatten und Puder. Allerdings überzeugte mich hier die Qualität überhaupt nicht. Gerade bei den Lidschatten handelt es sich nur um aufgesprühte Muster, die sich in der Farbabgebung leider nicht wiederspiegeln. Daher sind es im Endeffekt auch nur herkömmliche Lidschatten, die man so schon irgendwie haben wird. Zu dem Preis lohnen sie sich nicht, sie nur wegen der Optik zu kaufen, wie ich finde.


Mitgenommen habe ich einen der Fantastic Chrome Kajalstifte in So Amber und den Nagellack Blue Galaxy. Aber gehört der Kajal überhaupt dazu? Zumindest bei der Ankündigung war er nicht dabei. Hat aber einen Platz im Aufsteller und ist da auch gelistet. Auf dem Kajal steht zumindest nicht der LE Name.

fantastic chrome kajal so amber

fantastic chrome kajal so amber
Der Kajal lässt sich sehr gut auftragen und hat einen schönen bronze-metallischen Effekt. Ganz leicht kann man etwas Multischimmer erahnen. Er bietet sich solo natürlich wunderbar als Eyecatcher an. Es gibt noch einen silbernen und dunkelblauen Kajalstift. Für den Kajal gibts eine klare Kaufempfehlung, wenn ihr solche Nuancen noch nicht habt!

galactic nail polish

galactic nail polish blue galaxy
Der Nagellack hat mich hinsichtlich des erhofften Effekts leider enttäuscht. Den vielfarbigen Schimmer sieht man aufgetragen leider nicht wirklich. Im Laden sah er auch eher violett aus. Dafür deckt er in einer Schicht und lässt sich sehr gut auftragen. Die Trockenzeit könnte etwas weniger lang dauern. Die Haltbarkeit ist p2-typisch ok. Leider habe ich keine Tragebilder. Aber aufgetragen ist es einfach ein dunkelblauer Nagellack. Daher nicht unbedingt eine Kaufempfehlung, da man auch so eine Nuance sicherlich schon hat und den Schimmer nicht wahrnehmen kann.

Habt ihr die LE schon entdeckt? Ich hatte mir irgendwie mehr erhofft, gerade bei den Lidschatten. Lediglich die Kajalstifte lohnen sich.

Montag, 5. November 2012

Wild Ombré mit L'Oréal

Hallo meine Lieben,

vor ein paar Wochen erhielt ich von L'Oréal ein Päckchen mit einer der neuen Wild Ombré Colorationen in der Farbe 04. Es gibt noch zwei weitere Nuancen für dunkleres Haar. Letzte Woche hab ich es nun endlich geschafft, das ganze mal zu machen. Vorher musste ich mir aber mein Oberhaar etwas dunkler Färben, damit man den Effekt auch sieht. Dazu habe ich Poly Palette Shake & Color in 800 Mittelblond verwendet.




Das sagt L'Oréal zur Coloration:

„Wild Ombrés“ ist ein neuer, einfacher Trend, um Highlights zu erhalten, indem nur die unteren Längen und Spitzen Ihres Haares aufgehellt werden. Dies kreiert einen strahlenden „Sunkissed“ Look.
„Wild Ombrés“ von Préférence kombiniert exklusiv die sanfte Aufhellungs-Creme-Technologie mit Hoch-Glanz-Komplex für optimale Aufhellung und strahlendes, seidiges Haar.

In die Entwicklerflasche muss man das Aufhellungspulver und dann die Farbe einfüllen und zunächst die Flasche zwischen den Händen reiben und dann 50 mal kräftig schütteln. Die Haare sollten vorher natürlich gut durchgekämmt sein und geteilt nach vorne liegen. 
Nun die Handschuhe anziehen, die mir vviieell zu klein sind und auch noch in schwarz. Da kam ich mir vor, als wäre ich Tattowiererin. Vorher haben mir die Handschuhe von L'Oréal immer sehr gut gepasst, das fand ich sehr schade. 
Jetzt wird die Farbe einfach auf die Bürste aufgetragen und man beginnt mit den hinteren Längen und arbeitet sich nach vorne durch. Bei der Haarlänge wie ich sie habe wird empfohlen, die Farbe ab dem Kinn aufzutragen. Beachten sollte man vor allem, dass man nicht die Innenseiten vergisst!

Hier das Ergebnis nach 30 min Einwirkzeit (Die Farbe kann man je nach gewünschten Effekt 20-45 min einwirken lassen):



Leider fängt die Kamera die Farben sehr unterschiedlich ein. Ich habe die Bilder am gleichen Tag gemacht, nur bei dem zweiten Bild hatte ich die Haare für 30 min in Papilotten gewickelt. In echt ist der Effekt viel schöner und kommt dem zweiten Bild am realsten.


Für den Übergang finde ich die Bürste ganz praktisch. In den Längen find ich sie eher unpraktisch. Teilweise bleibt auch viel Farbe in der Bürste, obwohl ich versucht habe, die Haare dicht entlang der Bürste zu führen. Ich hatte auch etwas Angst, dass mir die Bürste irgendwann durchbricht. Zum Glück hat sie aber gehalten. 

Super fand ich den Schutzbalsam. Die Haare waren danach super gepflegt!

Vielleicht ist dieser "Trend" schon wieder vorbei und L'Oréal mit der Färbung etwas zu spät. Trotzdem gefällt mir der Look an mir und ist mal was anderes (jaja, an sich ist es nur ein sehr starker Ansatz ;) ). Ich hoffe meine Haare gefallen euch trotzdem :)