Donnerstag, 26. Januar 2012

DKMS Registrierung

Heute ein auch für mich wichtiges Thema, denn mein kleiner Cousin ist auch davon betroffen: Leukämie. 
Gestern war bei uns an der UNI eine Knochenmark-Registrierungs-Aktion. Diese wurde ins Leben gerufen von Freunden eines Studenten unserer Uni zusammen mit der DKMS. 
Normalerweise muss man für die Registrierung 50 Euro bezahlen/spenden, da dies nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Das finde ich ehrlich gesagt sehr traurig. Es ist sehr schwer, den passenden Spender zu finden, denn es gibt abertausende Kombinationsmöglichkeiten.

Das Motto der DKMS: „Jeder Einzelne zählt!“. Auch Sie können helfen! Denn noch immer erhält in Deutschland alle 45 Minuten ein Mensch die niederschmetternde Diagnose: Leukämie. Viele dieser Patienten sind Kinder und Jugendliche. 

Um sich registrieren zu können muss man zwischen 18 und 55 Jahren und in guter gesundheitlicher Verfassung sein. Gestern wurde die DNA-Probe durch Wattestäbchen im Mundbereich entnommen. Ansonsten muss man natürlich seine Adresse angeben sowie ein paar wenige persönliche Angaben.


Als kleines Dankeschön für die Registrierung bekam man einen Pin in Puzzleform, der natürlich ein Hinweis auf das fehlende Puzzlestück für Knochenmarkspende ist. Ein paar Wochen später bekommt man dann auch einen Spenderausweis.

Auf der Seite der dkms könnt ihr euch weiter informieren. Falls ihr die Gelegenheit zum Registrieren bekommt, so macht das bitte! Jeder kann auch (wenn auch hoffentlich nicht) in die Situation kommen, dass er eine Spende benötigt. Man kann sich sogar Online registrieren. Dann bekommt man ein Registrierungs-Set zugeschickt.

Kommentare:

  1. Eine sehr gute Aktion, würde ich nur zu gerne mitmachen. Kennst du den Film ''Beim Leben meiner Schwester''? Geht es auch um sowas,sehr traurig und mitfühlend.

    AntwortenLöschen
  2. ich hab ihn bsiher nicht gesehen, muss ich mal nachholen..aber da muss ichs icher wieder so viel weinen :/

    AntwortenLöschen